stellvertretende Leitung

Hussong, Christina

In Erlangen geboren, erhielt sie ihren ersten Gambenunterricht mit neun Jahren. Nach dem Abitur studierte sie Viola da gamba an der Musikhochschule Würzburg bei Josef Ulsamer und in weiteren Hauptfächern Violine bei Conrad v.d. Goltz und Blockflöte bei Bernhard Böhm. Im Jahre 1978 legte sie die künstlerische Staatsprüfung mit Auszeichnungen ab. 1980 erhielt sie ihr Meisterklassendiplom.
In den nächsten beiden Jahren vervollkommnete sie ihre Studien bei Jordi Savall an der Schola Cantorum in Basel.
10 Jahre war sie Dozentin für Gambe, Blockflöte und Kammermusik an der Musikhochschule Würzburg, seit mehr als 25 Jahren unterrichtet sie am Erlanger Musikinstitut Kinder und Jugendliche im Fach Gambe.
Sie ist Mitglied in mehreren Kammermusikensembles und hat eine weit gefächerte internationale Konzerttätigkeit aufzuweisen. Sie wirkte bei zahlreichen Rundfunk-, Schallplatten- und Fernsehaufnahmen mit, u.a. dem Windsbacher Knabenchor.
Namhafte Orchester verpflichteten sie als Gambistin, so z.B. die Münchner Philharmoniker, die Bamberger Symphoniker, das Münchner Kammerorchester, das Prager Kammerorchester und die Kammervirtuosen Berlin.
Mit dem Cembalisten und Pianisten Paul Sturm verbindet sie seit über 15 Jahren eine intensive künstlerische Partnerschaft, die u.a. in einer CD mit den Gambensonaten von J.S. Bach dokumentiert ist.

Seit 2014 ist Christina Hussong stellvertretende Leiterin des Erlanger Musikinstituts.